Mystic World [RPG]

Mystic World [RPG]

9759 Antworten [Letzter Beitrag]
Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 01.02.2011
Beiträge: 29062
Blutstropfen: 89729
Mystic World [RPG]

( Das ursprüngliche Mystic World [RPG] )

Angelbird hat dieses RPG übernommen. Meldet euch also bei ihr :)

Dieses RPG bietet die Möglichkeit jederzeit einsteigen zu können und seine eigene Geschichte zu schreiben - seid kreativ und helft uns eine Welt zu kreiieren, die die kühnsten Träume und Wünsche wahr werden lassen.

Story
Willkommen in Mystic World - ein Ort für magische Wesen, die im Alltag keinen Platz mehr finden oder einen Zufluchtsort brauchen, weil sie kein zu Hause mehr haben.
Mystic World ist ein riesengroßes, magisches Schloss, in dem die verschiedensten Wesen zusammen kommen und miteinander leben. (Achtung: Es ist KEINE Schule) Jeder hat sein eigenes Zimmer, das man mittels Vorstellungskraft einrichten kann, so wie man es möchte, die Schränke bieten eine unendliche Auswahl an Kleidung. Es reicht der bloße Gedanke an ein Kleidungsstück und schon erscheint es im Schrank in der passenden Größe. Mystic World ist aber nicht irgendein Schloss, es verändert sich - es wächst ständig mit und gibt jedem was das Herz begehrt, selbst die verrücktesten Dinge, die ganz eurer Fantasie überlassen sind.

Der Aufbau des Schlosses (einige Fixpunkte)
Die Eingangshalle bildet den zentralen Ankunftspunkt wenn man das Schloss betritt, von der aus eine breite Treppe in die oberen Stöcke führt. Durchquert man die Eingangshalle einfach führt eine Tür nach hinten wieder hinaus, die in den riesigen Garten führt, der verschiedene Bereiche hat (Irrgarten, Rosengarten, Außenpoolbereich usw.). Wendet man sich in der Eingangshalle der anderen Tür zu, die gegenüber der Treppe liegt, so betritt man einen riesigen Speisesaal (vergleichbar mit der großen Halle von Hogwarts), allerdings essen die Bewohner von Mystic World sehr unterschiedlich und meistens wird der Speisesaal eher als Raum für Parties oder Bälle verwendet. Durchquert man den Saal, so gelangt man in eine geräumige Küche, in der immer so gut wie alles zu finden ist, was man so benötigt. Es gibt verschiedene Kühlschränke mit den unterschiedlichsten Speisen und Köstlichkeiten, natürlich gibt es auch für die Vampire einen extra Kühlschrank, in denen das Blut verstaut ist.
Zurück zum Schloss im Allgemeinen: Es befinden sich verschiedenste Zimmer, wie bereits erwähnt im Schloss, wobei einige immer fix vorhanden sind:
Bibliothek
►Musikzimmer (hier ist jedes Musikinstrument vorhanden)
Kaminzimmer (großer PlasmaTV drin, mit einer großen Couch und allen möglichen Technikkrimskrams), hat aber auch eine eigene kleine Bar
Computerraum
Wellnessbereich mit Pool, Whirlpool, Dampfbädern, Sauna usw.
►riesiges Kellergewölbe mit Kerkern und Katakomben, der über eine kleine Seitentür in der Küche erreichbar ist, aber auch durch unzählige Geheimgänge
►Türme & Turmzimmer
►für Meerjungfrauen gibt es eine unterirdische Grotte, über die sie vom Meer aus zum Schloss gelangen (diese befindet sich versteckt im Wellnessbereich), damit sie sich nicht extra in Menschen verwandeln müssen
►Trainingshalle mit einem Bereich für Fitness, aber auch für ausgiebigen Sport
Home-Cinema
►Euch fällt noch was ein? Keine falsche Bescheidenheit, baut es ein und lasst der Fantasie freien Lauf...

Die Grundtypen von Wesen
Vampire
Ihr alle kennt einen Vampir, aber das besondere hier ist, dass ihr die freie Wahl habt, wie genau er sein soll: Glitzert er wie die Twilightvampire oder haben sie eine menschliche und unmenschliche Fratze, wenn sie zum Vampir werden wie in Buffy? Es ist ganz euch überlassen, aber die unterschiedlichen Vampirarten, sind dann eben verschiedene Stämme/Rassen. Was die Verwandlung anbelangt: Ihr könnte entscheiden, wie sich jemand in einen Vampir verwandelt (Blutaustausch, per einfachem Biss wegen einem Gift usw.) Außerdem könnt ihr auch entscheiden, wie der Biss eines Vampirs auf einen Nicht-Vampir wirkt und welche Gefühle geweckt werden. (Vampire unterstehen dem hohen Vampirrat, der Vertreter für jeden Vampir/Clan ist und sind natürliche Feinde der Werwölfe)

Hexen
Nungut, hierbei brauche ich glaube ich kaum etwas zu erklären, außer, dass Hexen sich Magie zunutze machen und zaubern können. Ihnen ist die magische Kraft angeboren, aber ihr dürft euch aussuchen ob es eine moderne Hexe sein soll oder eben eine ganz traditionelle mit Besen, spitzem Hut und solchen Sachen.

Werwölfe
Werwölfe sind Menschen, die sich zu jeder Zeit in normale Wölfe verwandeln können, aber an Vollmond werden sie zu fleischfressenden, aggressiven Monstern, die nichts anderes wollen außer morden und töten. Sie haben keine menschliche Seite an Vollmond und können sich meistens an nichts erinnern, wenn der Vollmond vergeht. Verwandlung: passiert durch einen Biss in Werwolfsgestalt oder einer Vererbung
(Werwölfe unterstehen dem Alpha-Wolf und Rudelführer, der Vertreter für alle Rudel und Versprengte ist und sind natürliche Feinde der Vampire)

Meerjungfrauen
Sie verwandeln sich erst wenn sie in Kontakt mit Wasser kommen und bekommen erst wieder Beine, wenn sie vollständig getrocknet sind. Das Aussehen ist euch überlassen (also Farbe der Flosse usw.) Die Gabe von Meerjungfrauen hat meist mit Wasser zu tun, sie können aber alle unter Wasser atmen und leben nicht im Schloss, sondern in einer Grotte im Meer, wobei ein unterirdischer Wasserkanal ins Schloss führt. Dort haben die Meerjungfrauen ebenfalls eigene Zimmer, die eben mit Wasser umgeben sind, aber auch im Trockenen liegen können und teils sehr modern sind. Der Vollmond hat auf Meerjungfrauen eine besondere Wirkung, da sie ihren Verstand fast verlieren und unberechenbar werden. Nur ältere Meerjungfrauen besitzen die innere Stärke um der Wirkung des Vollmondes zu widerstehen.

Feen
Feen sind als Feen geboren worden, sie können nicht andere in Feen verwandeln oder dergleichen. Sie sehen aus wie normale Menschen, können sich aber in Feen verwandeln: Sie bekommen Flügel und bei Bedarf/Lust ein eigenes Outfit. Sie haben besondere Gaben und können in menschlicher Gestalt nur wenig zaubern, außerdem ist Feenblut für Vampire besonders wertvoll und verführerisch.

Menschen mit besonderen Fähigkeiten
Normale Menschen, die aber eine Gabe besitzen und ebenfalls einen Platz in Mystic World haben.

Sonstiges
Euch sind die Grundtypen zu langweilig oder könnt euch nicht entscheiden? Dann gibt es eine einfache Lösung: erstellt einen Mischling (halb Vampir/halb Hexe, halb Fee/halb Werwolf usw.) oder erschafft euren eigenen Charakter. (Vielleicht habt ihr ja schonmal einen Film/Serie gesehen in dem/der ein Fabelwesen vorkam, das ihr schon immer einmal verkörpern wolltet -> Sailor Kriegerin, Dämon, Halbgöttin usw...)

Spielerzahl: unbegrenzt

Steckivorlage
Spieler: (euer HoN-Name)
Name: (Name des Charas)
Alter: (Wie alt ist der Charakter? Vampire usw. können auch älter sein)
Geschlecht: (weiblich oder männlich)
Wesen: (Fee, Vampir, Werwolf, Hexe, Mensch mit Gabe, Meerjungfrau oder der Name eurer eigenen Kreation usw...)
Aussehen: (bitte mit Link oder ausreichende Beschreibung)
Aussehen bei der Verwandlung (nicht notwendig bei Vampiren, Hexen und Menschen):
Gabe:
Beziehungsstatus: (Single, vergeben, usw.)

Alle Steckis und Informationen die ihr braucht findet ihr in dieser Gruppe ---> Gruppe
PS.: Wer in die Gruppe nicht reinkommt, soll bitte einfach auf beitreten klicken und ich werde ihn schnellst möglichst hinzufügen. Danke - Angel :)

Regeln:
*Es gelten die offiziellen RPG Regeln!*

1.) Stecki bitte mir als PN schicken
2.) Fähigkeiten dürfen nicht zu perfekt sein oder zu stark und auch nicht zu viele
3.) Streit wird nur innerhalb einer RPG-Story geduldet
4.) Es wird erst mitgespielt, wenn ich es erlaube - das heißt: wenn ich den Stecki bestätigt habe
5.) Schreibregel:
"..." - sprechen: "Hey, wie gehts dir?"
normale Sätze sind Beschreibungen was ihr tut: Ich ging in den Speisesaal um zu frühstücken.
//...//- denken: //Was soll ich bloß tun?//
(...) - alles was nicht zum RPG gehört: (Ich gehe jetzt off)
6.) Schreibt euren Namen bitte über euren Post.
7.) Um es für Euren Partner und euch selbst aufregender zu machen, werden mehr als 4 Sätze pro Post verlangt.
8.) Wenn ihr aus dem RPG aussteigen wollt, müsst ihr einfach Bescheid geben :)
9.) Bei Schwangerschaften und dem Tod eines Charas, muss sich eine Erlaubnis von mir eingeholt werden, ansonsten ziehe ich Konsequenzen.
10.) Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Schreiben!

Diskussion

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 17.06.2010
Beiträge: 1959
Blutstropfen: 6116

(Hey Leute,
ich würde gerne im RPG mitschreiben, habt ihr denn Charas frei oder wollt ihr eher unter euch bleiben?
An wen müsste ich mich denn wenden, wenn ich meinen Steckbrief abschicke?
Liebe Grüße :) )

~~Gott gab uns das Herz nicht zum hassen, sondern zum lieben~~

Beigetreten: 31.07.2012
Beiträge: 27327
Blutstropfen: 80242

Arina Pelageja
Ich vernahm nur noch Blakes Stimme, dass es ihm leid tue, bevor alles schwarz um mich herum wurde. Ich konnte mich nicht mehr bewegen, aber der Hunger war immer noch da. Meine Kehle fühlte sich immer noch an, als würde sie unter Brand stehen. Ich hatte kein Zeitgefühl mehr und ich konnte nicht einschätzen, wie lange ich nun schon bewegungsunfähig war. Irgendwann liess dann das Gefühl nach und ich konnte mich langsam wieder bewegen. Meine Kehle brannte immer noch. Mein Instinkt reagierte schneller als mein Verstand. Ein Knurren entwich meiner Kehle und in einer Sekunde hatte ich meine Hände um die Kehle von Blake gelegt. "Wieso hast du mich weg gezogen?", fragte ich, bevor in der nächsten Minute mein Verstand einschaltete und ich an das andere Ende vom Zimmer flüchtete. "Tut mir leid", murmelte ich leise und senkte beschämt den Blick. Ich wusste nicht, wieso ich so überreagiert hatte. Ich schloss die Augen und atmete tief durch. Gott, am liebsten wäre ich gerade im Boden versunken.

Save your advice, 'cause I won't hear. You might be right, but I don't care.

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Emily
Ich musste schmunzeln, als er seine Arme um mich legte, entspannt lehnte ich mich an seine Brust. Bei seinen Worten musste ich schmunzeln. ''Ein bisschen schnulzig vielleicht, aber auch sehr süß'', sagte ich lächelnd und drehte meinen Kopf zur Seite, um ihn zu küssen. Auch wenn es gerade alles nicht wirklich einfach war genoss ich doch Marks Nähe, er schaffte es einfach mich zu beruhigen und etwas von dem ganzen abzulenken. Als er sein Kinn auf meinem Kopf platzierte musste ich doch etwas lachen, manchmal war Mark doch ein Spinner, aber dafür liebte ich ihn auch, es gehörte einfach zu ihm. Als er mich fragte, was ich las musste ich wirklich etwas überlegen, wie ich es erklärte. ''Ein Engelsgeschichtsbuch, wenn du es so nennen willst. Ich dachte mir, vielleicht gab es ja früher schon mal so was mit Dämonen, wie jetzt, so könnte man vielleicht etwas dagegen finden. Bisher hab ich noch nichts gefunden'', meinte ich seufzend. Es wäre auch zu schön gewesen, aber leider hatten wir nicht so ein Glück. Hoffentlich würden wir etwas finden, um das mit den Dämonen zu klären.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.09.2013
Beiträge: 4964
Blutstropfen: 14982

Mark
Emily lachte. Wie jedes Mal war ich bezaubert davon. Niemand konnte so herrlich wie sie lachen. Lag es daran, dass sie ein Engel war und alle Engel eine gewisse Macht verströmten? Ich wusste, dass sie nicht unsterblich waren, dennoch waren sie deutlich stärker als ich - und wussten sie auch definitiv mehr als ich es jemals tun würde. Wenn man an einen Gott glaubte, dann konnte man sie schließlich auch als 'Gottes Kinder' bezeichnen. Ich war zwar nicht Homosexuell, aber ehrlich gesagt sah Oliver wirklich gut aus. Vielleicht bildete ich es mir nur ein, doch umgab die Geschwister ein schwaches, goldenes Licht?
Durch Emilys Frage wurde ich meinen Gedanken entrissen. Ich schmunzelte nur, setzte mich hinter sie und schlang meine Arme um sie, um sie an mich zu ziehen. Meinen Kopf vergrub ich in ihrem Haar, inhalierte den Duft regelrecht. "Nun ja, du bist ein Unikat. Ich bezweifle, dass es jemanden besseren für mich gibt. Sehr schnulzig, ich weiß." Leise lachte ich, hob meinen Kopf an und platzierte mein Kinn auf ihren Kopf. "Na? Was liest du denn da überhaupt so schönes, meine Liebe?"

Blake
Viele hätten mein Angebot schamlos ausgenutzt, doch sie hingegen verneinte vollkommen. Hätte ich vielleicht erwähnen sollen, dass ich ihr vertraute? Schließlich hatte ich mehr Lebenserfahrung als sie, da ahnte man eher wie welche Lebewesen - oder Untote wie sie - drauf waren. Doch ich schwieg als es zu erwidern.
Ihr Blick blieb an einem Fahrradfahrer hängen, welcher angefahren wurde. Sie blieb stehen, während die Menschenmenge in Panik ausbrach. Aus Reflex schlang ich meine Arme um Arina, hielt sie fest. Es würde nicht gut gehen, würde sie sich dem Unfallort nähern. "Es tut mir leid, aber es ist besser so.", murmelte ich und nutzte meine Gabe, um sie schlafen zu lassen. Nun gut, Vampire schliefen vielleicht nicht wie Menschen, sollte ich es dann Ruhestand bezeichnen? War ja auch egal.
Eilig hob ich Arina auf meine Arme, um mich mit ihr in eine Seitengasse zu begeben. Ich setzte mich auf eine Holzkiste, legte Arina auf meinem Schoss ab und rief dann den Fahrer an, er solle uns doch in der Nähe des Zentrums abholen. Als wir uns trafen, legte ich zuerst Arina ins Auto, ehe ich mich dann hineinsetzte. Wie lange sie wohl in diesem Zustand verweilen würde? Seufzend fuhr ich mir durchs Haar. Naja, die Hauptsache war ja, dass den Menschen und ihr nichts geschehen war. Nicht auszudenken, wenn die Menschen sie gesehen hätten...wie sie Blut saugen würde. Schreckliche Vorstellung.
Zuhause angekommen brachte ich sie sofort auf ihr Zimmer. Behutsam legte ich sie auf dem Bett ab und ging, um paar Blutbeutel zu holen. Zwar wusste ich nicht ob es nötig sein würde...aber sicher war sicher.
Wieder im Zimmer angekommen zog ich einen Stuhl zum Bett und nahm darauf Platz, wartete geduldig auf Arinas Erwachen.

Can you fix the broken?
Can you feel, can you feel my heart?

I'm scared to get close and I hate being alone.
I long for that feeling to not feel at all.
The higher I get, the lower I'll sink.
I can't drown my demons, they know how to swim.

Beigetreten: 31.07.2012
Beiträge: 27327
Blutstropfen: 80242

Arina Pelageja
Blake rief den Kellner zu sich und gab dann auch schon die Bestellung durch. Es dauerte nicht lange und dann hatten wir die Bestellung auf unserem Tisch. Es war wirklich lecker und als wir fertig gegessen hatten, war ich froh, dass wir danach noch einen kurzen Spaziergang machen würde. Ich ass praktisch nie etwas... menschliches. Es reichte mir eigentlich, wenn ich mich von Blut ernährte. Das andere war alles nur Zusatz, denn ich später wieder irgendwie wegbringen musste - so halt wie die Menschen, nur hatte mein Körper keine Energie darauf gemacht. Wir gingen hinunter und ich seufzte erleichtert auf, als die Sonne unterging. Ich war eigentlich immer ein Mensch gewesen, der sehr gerne Zeit an der Sonne verbracht hatte. Im Licht. Doch nun war ich ein Wesen der Dunkelheit. Ich würde meine restlichen ewigen Jahren so verbringen müssen. Er führte mich ins Zentrum und ich sah mir die verschiedenen Läden an, bis Blake das Schweigen unterbrach. Wäre ich noch ein Mensch gewesen, wäre ich rot geworden bei seinen Worten. "Ich möchte dich nicht ausbeuten.. egal, wie viel Geld du hast", erwiderte ich und lächelte ihn unsicher an. "Aber nein danke, ich möchte momentan nichts", fügte ich hinzu und lächelte ihn dankbar an. Mein Blick glitt durch die Gassen bis sie an einem Fahrradfahrer hängen blieb. Es sah alles ganz normal aus, bis ich sah, dass der Fahrradfahrer direkt vor ein Auto fuhr. Wäre ich nicht so ein Frischling, hätte ich die Situation retten können, aber so war es einfach nur gefährlich und dumm. Ich konnte sehen wie der Fahrradfahrer über das Auto geschleudert wurde und danach am Boden liegen blieb. Während alle Leute aufkreischten und schrien, dass man den Notarzt holen sollte, stieg mir ein verlockender Duft in die Nase. Blut. Frisches, menschliches Blut. Ich konnte spüren, wie der Hunger in mir erwachte und meine Kehle fühlte sich an, als wäre sie in Brand gesetzt worden. Ich nahm die rennenden Menschen nicht mehr wahr, ich nahm den vor Schreck erbleichten Autofahrer nicht wahr, ich nahm nur noch den Fahrradfahrer war, der am Boden lag und blutete.

Save your advice, 'cause I won't hear. You might be right, but I don't care.

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Emily
Ich musste lachen, als Mark meinte, dass er hoffte, ich habe nur Gutes erzählt. Mit den Büchern setzte ich mich aufs Bett und schlug das erste Buch auf. Mein Blick hob sich, als Oliver das Fenster öffnete. ''Pass auf die Salzlinie auf'', riet ich meinem Bruder. Ich wusste nicht, wie das werden würde, wenn ich wieder arbeiten wollte. Es funktionierte ja schlecht, dass ich einen Ring aus Salz mit mir herum trug. Das Training war anscheinend kurzzeitig pausiert, denn mein Bruder entließ Mark, welcher dann auch direkt zu mir kam. Bei Marks Worten musste ich lachen, mein Bruder verdrehte nur lachend die Augen. ''Ich komme ganz gut alleine zurecht, ich brauche sicher keine Verkuppler. Übertreibt ihr zwei es nur einfach nicht'', meinte er lachend. Ich streckte ihm die Zunge raus, bevor ich meine Aufmerksamkeit auf Mark richtete, das Buch von eben erst mal weg legte. ''Du hast also nur Augen für mich?'', fragte ich breit grinsend. Mir ging es ja nicht anders, aber wenn wir im Moment so schwierige Zeiten hatten war es doch mal ganz schön sich mit so kleinen Albereien abzulenken, zumindest für eine kurze Zeit.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.09.2013
Beiträge: 4964
Blutstropfen: 14982

Mark
Schmunzelnd sah ich Emily nach, als sie mir vom Telefonat mit ihrer Mutter erzählte. "Na, ich hoffe doch, dass du nur Gutes von mir erwähnt hast." Weiter bequatschen tat ich sie nicht, da sie sich Bücher geschnappt, hingesetzt und angefangen hatte sie zu studieren. Nur widerwillig drehte ich mich von ihr weg, blickte zu ihrem Bruder. Dieser hatte mittlerweile ein Fenster geöffnet und nahm mehrere Schlücke aus einer Wasserflasche. "Wir machen Pause. Na los, geh meine Schwester bezirzen. Ich sehe doch, dass du nur Augen für sie hast. Also hopp." Leise lachend begab ich mich zu Emily. "Vielleicht solltest du dir auch eine Freundin zulegen, damit wir dich etwas necken können. Wäre mal als Abwechslung gar nicht so schlecht."

Blake
Arina hatte sich für Waffeln mit Vanille- und Erdbeereiskugeln entschieden. Nickend lächelte ich ihr zu, ehe ich dann meinen Arm hob und einen Kellner zu uns rief. Als er neben mir stehen blieb, bestellte ich das Gewünschte. Er notierte dies sich und verschwand auch sogleich.
Wir bekamen unsere Bestellung auch schon nach relativ kurzer Zeit. Wir verblieben noch etwas, ehe ich dann bezahlte und mit Arina das Eiscafé verließ. Perfekt. Die Sonne ging gerade unter, also wäre dieser Spaziergang angenehmer für sie. Zum Glück, sonst wäre ich mit ihr nach Hause gefahren oder hätte mich weiterhin im Schatten aufgehalten. Diesmal führte ich sie ins Zentrum - dort traf man nur auf Läden wie Only, New Yorker, Parfois und was weiß ich nicht noch alles. Es gab auch luxuriösere Läden, somit war für jeden etwas dabei. Fragend sah ich zu meiner Begleitung hinab. "Möchtest du dir irgendetwas ansehen? Sag es ruhig, auch wenn du etwas haben möchtest. Du brauchst dich nicht schämen oder so."

Can you fix the broken?
Can you feel, can you feel my heart?

I'm scared to get close and I hate being alone.
I long for that feeling to not feel at all.
The higher I get, the lower I'll sink.
I can't drown my demons, they know how to swim.

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
(Hey, ist doch alles gut ^^ Kann das ja alles verstehen, tut mir leid, dass bei dir gerade so viel doofes los ist, lass dir einfach die Zeit, die du brauchst ^^)
''Ich sehe mich schon hinter ihr her laufen, wenn sie anfängt durch die Zimmer zu rennen, damit sie sich nichts tut'', meinte ich lachend. Oh ja das würde sicher noch sehr interessant werden. Als sie dann meinte, dass sie hoffte meine Eltern würden Sophie nicht allzu sehr verwöhnen musste ich lachen. ''Du kennst doch meine Eltern, vor allem meine Mutter, wenn wir mal einen ruhigen Abend haben wollen und sie bei meinen Eltern ist wird sie wie eine kleine Prinzessin behandelt. Macht dir mal keine Sorgen, weder meine Schwester, noch ich wurden arrogant und hochnäsig. Meine Eltern werden Sophie schon nicht direkt ein Haus kaufen'', meinte ich lachend und gab ihr einen Kuss. Meine Eltern würden sie verwöhnen, dass war klar, aber sie würden ihr sicher auch Grenzen setzen und im Notfall mussten wir ihnen eben sagen, was okay war und was nicht. ''Ich sage nur meine Mutter. Wahrscheinlich werden sie vorher fragen, ob das okay ist, aber ansonsten würden sie sicher kommen'', meinte ich lächelnd.
Eine Weile liefen wir noch so durchs Dorf und genossen die Zeit und die Natur. Machten uns nach einer Weile dann aber auf den Weg zurück zum Haus. Nicht das Sophie am Ende durch die kalte Luft doch noch krank wurde.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

(Hardin kommt demnächst)
---
Claire
(Es tut mir echt unendlich leid -.- Ich hasse Prüfungen. Und dann auch noch ein abolutes Bezihungschaos momentan und zusätzlich ist eine Familienfreundin gestorben :/ Aber ich bemühe mich nach den Prüfungen wieder aktiv zu sein! )
,,Da wir beide nicht gerade zu den ruhigen und zurückhaltenden Menschen gehören, denke ich ja." Schmunzelnd sah ich zu ihm auf. Wir würden mit Sophie wohl ordentlich zu tun haben. Aber so schlimm fand ich das jetzt nicht, denn ich war immerhin unendlich froh, dass wir sie haben durften. Es war wirklich im wahrsten Sinne des Wortes ein Wunder. ,,Ich hoffe nur, das sie gerade von deinen Eltern nicht allzu sehr verwöhnt wird. Nachher hebt sie noch ab.“ Grinsend piekte ich ihm in die Seite, um ihn etwas zu ärgern. Obwohl Oma und Opa ja ihre Enkelkinder sehr gern und sehr schnell verwöhnten. ,,Meinst du, sie wollen uns den ersten Tag direkt besuchen, wenn wir zurück kommen. Also von mir aus wäre das okay. Ich kann verstehen, dass sie ihr Enkelkind sehen wollen.“

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Beigetreten: 31.07.2012
Beiträge: 27327
Blutstropfen: 80242

Arina Pelageja
Ich schürzte die Lippen, nickte dann aber. Wenn er das so sagte, dann würde es wohl stimmen. Ich musste grinsen und schüttelte den Kopf. Obwohl ich eigentlich neugierig war, wie es sich anfühlen würde, wenn er mal meinen Körper berühren würde und nicht nur immer meine Hände oder meinen Kopf. Ich suchte uns einen Sitzplatz und setzte mich hin, worauf er hinterher kam und sich neben mich setzte. Ich nahm die Speisekarte entgegen, die er mir hinhielt und sah es mir durch. Ich schürzte erneut die Lippen. Die Auswahl war nicht einfach. Es war beides sehr verlockend, schlussendlich entschied ich mich aber für eine Waffel mit Eis. „Ich nehme dasselbe wie du. Gerne mit Vanille und Erdbeere“, meinte ich und lächelte ihn an. Immerhin konnte ich mit diesen Menschen hier nicht reden, denn ich verstand ihre Sprache nicht. Es war so eine Sprache, bei der man nicht einmal einzelne Worte heraushören konnte. Dennoch klang sie sehr schön und ich könnte mir vorstellen, diese Sprache zu lernen. Vermutlich würde ich dafür eine halbe Ewigkeit brauchen, aber eigentlich hatte ich jetzt ja alle Zeit der Welt. Wenn ich mich nicht besonders dumm anstellen würde, dann hätte ich wirklich ein endloses Leben vor mir. Jedoch hatte ich das Gefühl, dass mir das dann irgendwann zu langweilig wurde. So ganz alleine. Ich wusste nicht, wie ich dann reagieren oder tun würde. Aber bis dahin hatte ich ja noch eine ganze Menge Zeit. Sehr viel Zeit.

Save your advice, 'cause I won't hear. You might be right, but I don't care.

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

(glaube ich dir... Uh, da bist du ja doch ne ganze ecke weiter gekommen :D)
Rose
Bevor ich auch nur etwas dazu sagen konnte, wie er das Blut wieder los werden konnte hatte er sich schon das Shirt ausgezogen und seine Jacke damit sauber gemacht. Ich wusste nicht, was ich erwartet hatte, aber wenn er mich machen lassen wollte war es nicht unbedingt förderlich, wenn er voller Blut hinter mir stand. Als er mich fragte, ob es besser war nickte ich, zu mehr kam ich nicht, da er mich schon weiter zog. Hatte er vorhin nicht noch gesagt, dass ich sterben würde, wenn er mich anfasste? Am liebsten hätte ich nachgefragt, doch anhand meiner vorangegangenen Fragen vermutete ich, dass er mir auch diese nicht beantworten würde. Dafür erzählte er mir, wer als nächstes auf seiner Liste stand und was sie getan hatte. Die Frau hatte also einfach mal so zwei Leute umgebracht, weil ihr Freund sie betrogen hatte? Das war doch total bescheuert, aber sollte sie dafür nicht im Gefängnis sitzen? Irgendwie bekam ich ein mulmiges Gefühl bei dem ganzen. Jonas murmelte noch irgendwas, was ich nur so halb verstand, schien mir jedoch einzubilden so etwas, wie Blümchen raus zu hören.
Überrascht sah ich auf, als er mich auf einmal vor eine Tür schob. Moment was? War das sein ernst? Wir standen vor irgendeinem Haus und jetzt sollte ich irgendwie zu ihr und sie sanft vom Tod überzeugen? Doch bevor ich da rein ging, wollte ich zumindest ein paar Antworten. Deswegen drehte ich mich zu ihm rum. ''Wann hat sie die beiden umgebracht? Wenn sie sie ermordet hat sollte sie doch eigentlich in einem Gefängnis sitzen und nicht in irgendeiner normalen Wohnung. Ich meine, wie sollen wir da überhaupt rein kommen, denn ich bezweifle, dass sie uns einfach so die Tür öffnen würde. Zwei Fremden die ihre Seele holen wollen.'' Da kam wieder meine Nervosität zum Vorschein, wenn ich nervös war redete ich einfach zu viel, konnte dagegen aber auch nichts machen.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

(bald ist meine Prüfungsphase rum qwq ich hab keine lust mehr xD aber nich mehr lange und es is endlich vorbei xD bin bei supernatural jetzt schon staffel 5 :D)

Jonas

Sie musterte mich und ich sah an mir herunter. Ok ich war vielleicht etwas Blutverschmeirt aber was sollte ich machen? Grade mal schnell zur Reinigung? War das ihr ernst? Ich sah sie fragen an. "Was schlägst du denn jetzt bitte vor?" Ich wartete auf keine Antwort und zog mir statdessen das Oberteil aus, wischte damit meine lederjacke ab, warf es in die ecke und zog die Jacke wieder an. "Besser?" grummelte ich und nahm wieder ihre Hand um sie hinter mir her zu ziehen. Ich hatte mich soweit beruhigt, dass eine Berührung bisher ungefährlich war. Aber ich wollte mein neus SPielzeug ja nicht direkt wieder kaputt machen. Meine Flashe Whiskey war bei dem Kampf kaputt gegangen also musste mein bsiheriger Pegel also für die letzten beiden reichen. "Die nächste ist weiblich, 25 und hat ihren Freund abgestochen als sie ihn beim Fremdgehen erwischt hat. Die Tussi hat es auch nicht überlebt." Ich musste mir das lachen verkneifen. Menschen waren solch dumme Wesen. "Bin gespannt wie du da ran gehen willst Blümchen" nuschelte ich mehr zu mir als zu ihr. Wir mussten in die Stadt. Auf dem Weg da hin vermied ich jegliche Konversation. Vor dem Haus meines nächsten Happy-Meals blieben wir stehen. Ich schob die kleine vor die Tür."Erste Etage drittes Zimmer. Dann auf auf und zeig mir wie man das auch nett klären kann" Man konnte hören, dass ich sie verhöhnte. Meine Weise hatte bisher immer gut funktioniert aber war ja auch irgendwo meine Idee gewesen.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Emily
Seufzend fuhr ich mir mit den Händen übers Gesicht, es war doch zum verrückt werden. Wir wussten im Prinzip gar nichts und durften jetzt einfach hier im Zimmer hocken bleiben und mussten hoffen, dass die anderen etwas raus fanden, bevor noch etwas schlimmeres passierte. Irgendwie war diese Vorstellung nicht so toll. Natürlich waren mir Mark und Oliver wichtig und ich verbrachte gerne Zeit mit ihnen, aber nicht 24 Stunden am Tag auf engstem Raum. Dazu kam noch ihr Training bei dem ich nicht unbedingt die ganze Zeit anwesend sein wollte und ich müsste auch eigentlich bald wieder arbeiten gehen, es war alles so verdammt schwierig. ''Na, blaue Flecke, Schürfwunden oder ähnliches können auch ohne größere Gefahr entstehen, weiß ja nicht wie ihr trainiert. Wobei ich hoffe, dass ich keine Knochenbrüche heilen muss. Vielleicht solltet ihr mit Lauftraining anfangen, dann bist du zumindest nicht so schnell außer Atem'', zog ich Mark grinsend auf. Ja die ganze Situation mit den Dämonen und das wir nicht wussten, was los war war schon beschissen, aber ich wollte meine Laune bei dem ganzen nicht verlieren. Ich wollte nicht den ganzen Tag betrübt in der Ecke sitzen, es würde ja doch nichts bringen, da witzelte ich lieber mit den beiden weiter rum.
Wer weiß, vielleicht ließ ich mich ja auch dazu überreden mit den beiden zu trainieren, nur vielleicht nicht unbedingt jetzt. Ich wollte zumindest noch mal versuchen in den Büchern etwas raus zu finden. ''Meine Mutter hat übrigens direkt nachgefragt, als ich deinen Namen genannt habe, hab natürlich nur gutes über meinen Freund erzählt'', meinte ich schmunzelnd, während ich mir ein paar Bücher aus dem Regal holte und mich damit zurück aufs Bett setzte.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.09.2013
Beiträge: 4964
Blutstropfen: 14982

Dawn
Hardin lachte, meinte, ich solle Bescheid geben, dass wir uns auf den Weg machen würden. Kurz nickte ich, ehe ich ihr die Nachricht überbrachte und legte dann auch schon auf. Zwar war dies mitten im Film gewesen...aber als Eltern musste man nun einmal einiges einstecken können. Den Film könnten wir uns auch schließlich wann anders ansehen.
"Vielen Dank.", grinste ich ihn an, als er mir die Tür öffnete, drückte ihm einen kurzen Kuss auf die Wange. "Ich bin mir sicher, dass unser Sohn seine Hundeaugen - welche er von dir hat - eingesetzt hat und das weiche Herz meiner Mutter - welches ich habe - einfach nicht anders konnte.", konterte ich einfach mal. Doch konnte ich nicht anders als zu lachen, als mein Mann unseren gemeinsamen Sohn als Schleimer bezeichnete. "Hat er von dir."
Meine Mutter führte uns herein, und bei dem Anblick welches sich uns bot, wurde mein Herz sogleich erwärmt und verflüssigte sich. Wie niedlich er doch dort saß - mit der ganzen Schokolade im Gesicht. Es war wirklich herzallerliebst. Kichernd lief ich voraus, kniete mich vor ihn hin, um meine Tasche auf dem Boden abzustellen und die Feuchttücher herauszukramen. Behutsam nahm ich ihm die Schokolade ab, begann dann sachte die Schokolade von seinem Gesicht zu entfernen. Als ich fertig geworden war, nahm Hardin ihn auf den Arm während ich die Tücher wegschmiss. Als ich Elroy auf Hardins Brust liegen sah, lächelte ich breit. Ja, sie waren meine Familie. Und um nichts auf dieser Welt würde ich sie jemals hergeben.
Eilig lief ich zu ihnen, strich über den Kopf des Kindes und drückte ihm einen kurzen Kuss aufs Haar, ehe ich dann meinen Mann küsste. Dann nahm ich von meinen Eltern Abschied, legte mir meine Tasche um und blickte zu Hardin auf. "Möchtest du ihn noch tragen? Wenn ja, dann würde ich fahren."

Mark
Meine süße Freundin stimmte mir sofort zu - mehr oder weniger freiwillig. Ich spürte nämlich, dass sie eigentlich einer vollkommen anderen Meinung war, doch ich grinste sie an und beließ es somit dabei. Warum auch nicht? Sie hatte mir zugestimmt, und dies reichte mir vollkommen.
Zum Thema, was sie ihren Eltern von mir erzählt hatte, kam ebenso keine andere Antwort. Dennoch hob ich - zum Spaß - skeptisch eine Augenbraue, grinste jedoch. "Nun ja...jedenfalls eine gemeine Freundin...oder zumindest keine besonders gute Freundin. Nehme ich zumindest an. Schließlich ist eine solche Definition total subjektiv, nicht objektiv." Ihren Kuss erwiderte ich sofort, was ihrem Bruder nicht ganz zu gefallen schien, räusperte er sich doch. Emily hatte ja Recht, Oliver sollte ich wirklich helfen. Zwar war er ein Engel und hatte bestimmt mehr Kraft als zwei Männer in meinem Alter - ich sprach von Menschen - dennoch war es nur moralisch gut ihm zu helfen. Also gab ich Emily noch einen kurzen Kuss, ehe ich mich zu ihrem Bruder gesellte und ihm half. "Ich mach ja schon, Liebes.", sagte ich nur beschwichtigend. Während wir die Möbel an ihre neue Plätze pflanzten, sprach sie mit ihren Eltern. Es dauerte länger als gedacht, weshalb Oliver bereits das Training begann. So kam ich zumindest auf andere Gedanken, um ehrlich zu sein. Was, wenn das Gespräch nicht sonderlich gut ablief? Oder etwas anderes negatives geschah? Nun, für die Beantwortung solcher Fragen hatte ich keine Zeit - Dank des Trainings, wie bereits erwähnt.
Als Emily herauskam, setzte sie sich aufs Bett. Ihr Bruder stoppte, hackte sofort nach. Ich blieb einfach stehen, atmete schwer. Versuchte wieder Herr meiner Lunge und den Atemzügen zu werden, während ich sie ansah und ihr lauschte. Hm...wirklich gut war dies nicht. Daher seufzte ich. "Nun ja...es war bisher ja auch nicht sonderlich gefährlich.", meinte ich einfach. Doch ich war mir sicher, dass es sich früher oder später ändern würde...

Can you fix the broken?
Can you feel, can you feel my heart?

I'm scared to get close and I hate being alone.
I long for that feeling to not feel at all.
The higher I get, the lower I'll sink.
I can't drown my demons, they know how to swim.

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
''Ich weiß auch nicht, was ich dachte'', meinte ich lachend und gab ihr einen Kuss. Als sie mich als Schleimer bezeichnete musste ich lachen, ich machte ihr doch nur Komplimente, das war doch kein Schleimen. ''Ja ein Spaziergang hört sich ganz gut an, wobei wir sie ganz dick einpacken müssen nicht dass sie noch krank wird'', meinte ich lächelnd. Ich gab Claire einen Kuss und Sophie einen auf den Kopf, bevor wir uns fertig machten. Während ich mich fertig machte packte Claire Sophie einpackte, ihr sogar ein kleines Mützchen aufzog. ''Sehr süß, mit dem Mützchen'', meinte ich schmunzelnd und setzte Sophie in das Gestell, was Claire sich wieder umgespannt hatte. Hand in Hand gingen wir nach draußen. Ich musste lachen, als mehrere Kinder an uns vorbei rannten und anscheinend fangen spielten. ''Ich glaube unsere kleine wird früher oder später auch so durch die Gegend rennen, was meinst du?'', fragte ich lachend und legte einen Arm, um Claire während wir weiter liefen.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

Claire
Unschuldig sah ich zu ihm auf. ,,Also ich habe nicht die geringste Ahnung, wovon du sprichst."
,,Schleimer." Zog ich ihn auf, ehe ich nachdenklich durch mein Haar strich. ,,Keine Ahnung aber...was hältst du von einem kleinen Spaziergang? Sicherlich tut auch Sophia etwas frische Luft gut. Auch wenn sie höchstwahrscheinlich bald wieder schlafen wird aber...schaden kann es nicht."
Also sammelte ich eine Decke zusammen und schnallte mir erneut das Geschirr um. Damit sie sich nicht erkälten würde, da es hier oben relativ kühl und windig war, setzte ich ihr eine kleine Mütze auf und wickele sie in eine Decke ein, ehe Sam sie in das Geschirr setzte. Ich strich nochmals über ihr kleines Köpfchen, ehe ich versuchte in meine Jacke zu schlüpfen und Hand in Hand mit Sam hinaus lief. Es war kaum jemand draußen, mal abgesehen von einpaar Kindern. Fröhlich rannten sie an uns vorbei. Scheinbar spieltne sie fangen oder so. Es erinnerte miche twas an meine Kindheit. Ich verband diesen Ort einfach mit so vielen Erinnerungen.

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
Bei ihren Worten musste ich lachen. ''Hab ich gar nicht drüber nachgedacht, vielleicht hast du recht'', meinte ich lachend.
Als Claire mich fragte, ob ich bei Sophie ein Bäuerchen machen konnte nahm ich vorsichtig Sophie auf meinen Arm, ließ sie Bäuerchen machen, während ich leicht mit ihr durchs Zimmer lief. Nachdem sie fertig war nahm ich sie in meine Arme und wiegte sie hin und her. Es war süß zu beobachten, wie sie anfing mit meinem Shirt spielte. ''Ich glaube unsere kleine ist verspielt, mein Shirt, deine Haare, von wem sie das wohl hat?'', fragte ich lachend.
Als Claire zu mir kam musste ich schmunzeln. Ich drehte meinen Kopf, um sie anzusehen, als sie ihren Kopf auf meine Schulter legte. ''Ich weiß, ich warte immer noch drauf, dass ich aufwache und feststelle, dass das alles nur ein Traum ist. Ich hoffe das passiert nie. Sie ist fast genauso süß, wie meine wunderschöne Frau'', meinte ich grinsend. Ich drückte Claire einen Kuss auf den Kopf. Nur zu gerne machte ich Claire Komplimente. ''Was magst du machen?''

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

Claire
Ich grinste Sam an. ,,Ist das nicht der normaler Ablauf des Lebens? Schlafen, Essen, Windeln füllen." Ich nahm sie an die Brust und begann, sie zu stillen. Irgendwann wandte sie sich wieder ab und begann vor sich hin zu sabbern. Ich wischte ihren Mund sauber und reichte sie an Sam weiter. ,,Könntest du das Bäuerchen übernehmen?" Während er also auf ihrem Rücken klopfte, richtete ich mein Oberteil wieder. Irgendwie fühlte ich mcih nun um einiges besser. Jedes mal, kurz bevor Sophie gestillt werden wollte, fühlte es sich an als würde ich platzen. Ein ziemlich unangenehmes Gefühl. Kaum zu beschreiben.
Langsam erhob ich mich vom Bett und lief auf Sam zu, legte meine Arme um ihn undstützte den Kopf auf seiner Schulter ab, betrachtete Sophie in seinen Armen. Sie spielte mit seinen Shirt und summte friedlcih vor sich hin. Es war ein herrliches Bild. Ich hauchte einen Kuss auf seine Schulter und strich über seinen Rücken. ,,Sie ist so süß...Ich kann unser Glück immer noch nicht glauben..."

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

(Sry das ich momentan etwas inaktiv bin. Habe momentan die letzten schriftlichen Prüfungen und hab mir nebenbei noch eine Grippe eingefangen-.- hoffe aber es geht bald wieder aufwärts, sodass ich wieder häufiger online kommen kann. Ein ganz ganz großes Sorry. _.)

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

(Ach was ist doch alles gut, hab selber nicht so die Zeit. Kurier dich erst mal schön aus ^^ so ne Grippe ist schon ätzend -.-)

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
''Dann darf ich mich aber morgen auch bei dir beschweren, wenn ich schmerzen habe, weil ich so unbequem hier saß '', meinte ich grinsend. Ob Claire das ernst meinte wusste ich im ersten Moment nicht, vor allem, da sie ihren Kopf so an meiner Halsbeuge vergrub. Ich musste schmunzeln, als sie meinte das Bett wäre besser. ''Na dann wollen wir euch beide mal nach oben bringen'', meinte ich schmunzelnd. Nachdem Claire aufgestanden war stand ich ebenfalls vorsichtig mit Sophie auf und ging nach oben. Ich setzte mich ins Bett und legte Sophie vorsichtig zwischen uns. Sanft drückte ich Claires Hand, wirklich lange dauerte es auch nicht und Claire war eingeschlafen, ich musste grinsen. Da war wohl jemand doch müder gewesen. Nach einer Weile ging ich dann aber nach unten und las etwas, fing irgendwann auch an Abendbrot zu machen. Ich war gerade fertig, als ich geräusche von oben hörte. Ich ging nach oben und sah, dass meine beiden Mädchen wieder wach waren. ''Na wieder wach und gleich wieder hungrig'', meinte ich grinsend und lehnte mich in den Türrahmen.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

Claire
Bei seinem Kommentar tat ich so, als würde ich wirklich darüber nachdenken. ,,Also...wenn du schon so fragst...ja." Provokant sah ich kurz zu ihm auf, ehe ich meinen Kopf an seiner Halsbeuge vergrub und die AUgen wieder schloss.
,,Aber das Bett ist vielleicht wirklich besser...." Lächelnd setzte ich mich auf und lief mit ihnen nach oben, wo wir uns ins Bett fallen ließen. Sam legte Sophie wieder in die Mitte desBettes. Ich legte einen Arm um Sophie und griff nach Sams Hand. Dann schloss ich meine Augen und tatsächlich dauerte es garnicht lange, bis ich eingeschlafen war. Vielleicht hatte mein Körper das auch einfach gebraucht. Zumindet tat mir das verdammt gut.
Nach einer Weile öffnete ich gähnend meine UAgen, da ich etwas feuchtes an meiner Brust spürte. Gähnend sah ich zu de Stelle und entdeckte Sophie, welche sich scheinbar auf die Seite gedreht hatte und nun an meinem Shirt knabberte. Ich rieb mir über die Augen und hob sie auf meinen Arm. ,,Hey....schon wach?" Flüsterte ich und wiegte sie etwas hin und her.

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
Ich musste einfach lachen, als Claire ebenfalls eine Schmollippe zog. ''Oh und ob ich das kann'', sagte ich. Am liebsten hätte ich sie geküsst, doch das ging schlecht, wenn Sophie meine Hand festhielt und ich sie mit der anderen stützte. Irgendwann sah Claire aber schon von alleine wieder zu uns. Ich musste schmunzeln, als ich merkte, wie Sophie in meinen Armen immer müdeer wurde, bis sie schließlich meine Hand los ließ und einschlief. ''Fast so süß, wie ihre Mutter'', sagte ich lächelnd und gab Claire einen Kuss. Ich musste leicht lachen, als Claire meinte, sie wäre auch müde. ''Ach und ich soll jetzt hier sitzen bleiben, während ihr beiden auf mir schlaft?'', fragte ich grinsend. Unsere Tochter schlief ja schließlich in meinen Armen und Claire würde gleich auf meiner Schulter einschlafen. ''Na komm lasss uns zumindest nach oben, da könnt ihr bequemer im Bett schlafen'', schlug ich lächelnd vor und gab Claire einen Kuss auf den Scheitel.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

Claire
Wie auf Kommando zog ich ebenfalls eine Schmolllippe. ,,Also das kannst du ja so nicht sagen." Lächelnd drehte ich mich weg, sah nach einer Weile jedoch wieder zu ihnen. Während Sophie immer weiter mit Sams Hand spielte, fielen ihr langsam die Augen zu. Sie wurden immer und immer kleiner, bis sie igendwann von seiner Hand abließ und entspannt den Kopf zur Seite sinken ließ. Sie war eindeutig eingeschlafen. Grinsend sah ich auf sie hinab. ,,Sie ist so süß, wenn sie schläft." Ich streckte mich etwas und lehnte den Kopf auf seine Schulter. ,,Um ehrlich zu sein, könnte ich jetzt auch schlafen." Gähnend strich ich über sienen Oberarm. Keine Ahnung, wieso ich es auf einmal war. Vielleicht war das tatsächlich noch eine Nachwirkung von der Geburt. Oder von der morgigen Verwandlung, denn selbst die hatte es in sich. Hoffentlich würde das morgen besser sein, denn Sam sah mir nun mal sofort an, wenn ich Schmerzen hatte. Selbst wenn ich es versuchte zu verstecken. Er spürte es einfach. Und dann war ich mir nicht sicher, ob er erlaubte das wir dann noch flogen.

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
Ich musste schmunzeln, als Sophie trotzdem gähnte, auch wenn sie nicht mehr schlafen wollte. ''Hat sie ja auch recht mit, es ist doch sehr spannend, wie wir auf der Couch liegen'', meinte ich lachend. Ich musste breit grinsen, als Sophie die Haare ihrer Mutter festhielt. ''Ich glaube da mag jemand deine Haare'', stellte ich grinsend fest. Als Sophie schmollend das Gesicht an meinem Shirt vergrub, strich ich sanft über ihre Wange. ''Pff... ich weiß gar nicht was du meinst'', sagte ich gespielt beleidigt und drehte den Kopf weg von Cliare. Lange konnte ich aber nicht ernst bleiben sondern musste wieder lachen. ''Diese Schmollippe hat sie aber sicher nicht von mir, die kommt mir von jemand anderem ziemlich bekannt vor'', zog ich Claire auf. Es machte einfach zu viel Spaß mit den beiden rum zu albern und ich wollte diese Zeit einfach nur genießen. Sanft strich ich über Sophies Wange, diese sah mich auch wieder lächelnd an. Lange ging das aber nicht, da sie jeweils mit einer ihrer kleinen Hände einen meiner Finger nahm und aufmerksam meine Hand begutachtete.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

Claire
Ich lächelte ihn daknbar an. ,,Danke..." Ich sah ihm noch nach, wie er nach oben verschwand. Genüsslich schloss ich die UAgen und lehnte den Kopf etwas gegen die Couchlehne. Irgendwann polterte jedoch etwas auf der Treppe. Neugierig sah ich auf und entdeckte Sophie und Sam. Die beide kamen grade die Treppe hinunter. Sams Worte brachten mich zum Lächeln. ,,Soso, will also nicht schlafen?" Schmunzelndbetrachtete ich die beiden. ,,Na wo gibt es denn sowas?" Sophie grinste uns beide etwas an, gähnte dennoch. ,,Scheinbar hat sie NAgst, dass sie etwas verpassen könnte." Grinsend strich ich über ihr kleines Köpfchen und hauchte einen Kuss auf ihre Stirn. Jedoch kam ich nicht wieder hoch, da sie mich erneut an den Haaren fest hielt. Kopfschüttelnd versuchte ich, meine Haare wieder zu befreien. ,,Du bist wirklich unmöglich." Lachend zog ich die Strähne aus ihrer Hand. Sie zog eine Schmolllippe und vergrub das Gesicht an Sams Shirt, als wolle sie mir nunsignalisieren, dass sie beledigt und sauer auf mich war. ,,Das hast du definitiv von deinem Vater."

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Samuel
''Du kannst es ja morgen Amanda sagen, sie wird sich ja sicher noch mal von uns verabschieden wollen, bevor wir fliegen'', gab ich zu bedenken. So würden wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ich bezweifelte, dass jemand etwas dagegen hatte, wenn sie die Bilder mitnahm, vielleicht würden sie sich sogar freuen, dass sie Erinnerungen von hier mitnahm. Zusammen ließen wir uns auf die Couch sinken. Sanft legte ich dabei einen Arm um Claire, zog sie damit näher an mich. Bei ihren Worten musste ich lachen. ''Ich liebe sie auch, aber ich kann dich auch ganz gut verstehen. Es wird in nächster Zeit wohl schwer für uns werden eine ruhige Minute zu finden. Wir werden bald sicher froh sein, wenn sich meine Eltern oder Julie auf Sophie aufpassen können'', meinte ich lachend. Sanft küsste ich Claire. Es dauerte jedoch nicht lange und Sophie meldete sich doch wieder von oben. ''Ich gehe nachsehen was sie hat'', meinte ich. Ich gab Claire noch einen Kuss, bevor ich nach oben zu Sophie ging. Natürlich war es ihre Windel, die ich schnell wechselte. Zwar versuchte ich sie wieder zum einschlafen zu bringen, doch das funktionierte nicht, also ging ich mit ihr auf dem Arm runter. ''Schau mal, wer nicht mehr schlafen will?'', fragte ich lächelnd. Leicht kitzelte ich Sophie, was sie zum quicken brachte, bevor ich mich zu Claire auf die Couch setzte.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 10.01.2015
Beiträge: 6624
Blutstropfen: 20144

Claire
(Gute Idee :D Bin jetzt auch wieder aus Kyffhäuser zurück xD)
Ich nickte. ,,Ich sage den anderen einfach bescheid, damit sie sich nicht wundern, dass die Bilder fehlen." Lächelnd schmiegte ich mich in seine Arme. Jetzt galt es ersteinmal, jeden ruhigen Moment zu zweit zu genießen. Immerhin würde uns Sophie nun bestimmt auf Trab halten. Mal schauen, wie lange sie schlafen würde. Sicher nicht lange. Nach dem Essen folgte bekanntlich die volle Windel. Dann stand das nächste Theater in der Tür. Entspannt lehnte ich mich gegen Sam. Mittlerweile fühlte ich mich auch viel besser und zusätzlich um einiges leichter. Nun trug ich ja auch keine große Kugel mehr vor mir. Auch wenn ich Sophie über alles liebte, war ich froh, dass sie endlich auf der Welt war.
Langsam ließ ich mich auf die Couch sinken. ,,Ich liebe Sophie ja wirklich, aber ich bin schon froh, dass sie gerade schläft." Meinte ich schmunzelnd.

YouTube: MenA´s Buchgestöber <3 Schaut vorbei ^^
-Fifty Shades Darker-

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

(jaaa finde ich auch, bin bei Staffel 5 XD Ach da hast du ja noch einiges vor dir XD ich bin inzwischen schon bei Staffel 8 XD)
Rose
War das sein ernst?! Er ignorierte mich einfach? Ich versuchte das ganze irgendwie verstehen, wobei sein Schweigen da nicht wirklich half. Dafür trank er wieder und da es eine neue Flasche war dachte ich, dass das dann wohl schon seine zweite Flasche heute war. Ob es so toll war sich zu betrinken ließ ich jetzt einfach mal offen.
Wir liefen eine ganze Weile durch die Gegend, ich wusste nicht einmal wo hin wir gingen, im Gegensatz zu Jonas. Irgendwann kamen wir an einer Scheune an und Jonas zog mich am Arm hinter sich her. Hatte er vorhin nicht noch gesagt, dass ich sterben würde, wenn er mich berührte? Oder war das nur, wenn er in der anderen Gestalt auftauchte? Am liebsten hätte ich ihn das gefragt, aber so wie es gerade aussah war es wohl nicht gut Fragen zu stellen. Ich nickte, als er meinte ich solle warten. Während Jonas also nach drinnen ging wartete ich bei dem Tor. Kein Wunder, dass Menschen Angst vor dem Tod hatten, wenn er sie direkt beleidigte und anschrie, wenn er auftauchte. Alleine die Geräusche, die ich von drinnen hörte reichten, dass ich mich vom Eingang weg drehte und mich mit dem Rücken an die Wand lehnte.
Irgendwann war es still drinnen und ich drehte mich in Jonas Richtung. Vielleicht hatte der Typ ihn angegriffen, aber er hatte ihn auch beleidigt und alleine das ganze Blut zeigte, dass er nicht gerade nett mit ihm umgegangen war. ''Hast du vor so blutverschmiert zu den beiden anderen zu gehen?'', fragte ich ihn. Die würden doch Angst bekommen, bevor ich auch nur den Mund aufgemacht hatte und es auf meine Art versucht hatte.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

(ui arrow is sehr geil :D welche staffel? Bei Supernatural bin ich erst bei Staffel 1 :D also noch einfrischling xD)

Jonas

Sie folgte mir und stellte viel zu viele Fragen. Aber anstatt auf die Fragen zu antworten ignorierte ich sie einfach und nahm die whiskeyflasche aus meiner Jackentasche und fing diese dann auch noch an zu trinken. Himmel würde das anstrengend werden. Normal ließ ich hier meiner sadistischen Ader freien lauf aber das konnte ich jetzt natürlich...na warum eigentlich nicht.
Wir kamen nach einiger Zeit auf einem abgelegenenen Hof an. Ich schloss die Augen und versuchte den Typen auszumachen. Ich konnte seine Seele spüren. War sie auf meiner Liste konnte ich sie auch 'orten'. Fast so wie ein inneres Navi.
Ich nahm Rose's Arm Und zog sie hinter mir her. Er versteckte sich in einer Scheune. Ging es noch Klischeehafter? Ich öffnete das Tor. "Warten." wies ich sie an und trat ein. "Komm raus du wertloses Stück Scheiße. DU weisst was ich will und du weisst ich werde es bekommen." rief ich laut genug, dass er mich hören konnte. Ich hörte ein Raschen von oben und der Mistkerl sprang auf mich und stach mir ein Messer in die Brust. Ich schlug ihm ins Gesicht und er flog bis an die Scheunenwand. Dann trat ich auf ihn zu während ich das Messer aus meiner Brust zog. "Ich bin ein Gott du hirnlose Amöbe. Mich tötet man anders." Meine Augen leuchteten rot auf und ich packte ihn am Kopf. Mit leichtigkeit hob ich ihn hoch, drückte meine Finger zusammen und der Kopf platzte wie eine Wasserbombe. Das Blut spritzte überall hin und ich würde mal wieder in die Reinigung müssen. Seine Seele stieg empor und ich griff sie mir bevor ich sie genüßlich verspeiste. Meine Wunder heilte binnen eines AUgenblicks. Ich drehte mich zu Rose um. "Er wollte es ja nicht anders."

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

(alles gut, bin nicht besser, schaue Arrow XD bei welcher Staffel bist du bei Supernatural?)
Rose
Ich musste eine Weile warten, bis Jonas dann auch zu mir kam. Gut er war spät dran, aber wenn es mir zu lange gedauert hätte wäre ich einfach gegangen. Ich verdrehte die Augen, als er mich wieder kleine Lady nannte, das tat er doch mit Absicht, um mich zu ärgern. Natürlich mussterte er wieder meine Klamotten. Immerhin schien er jetzt zufrieden mit meinen Klamotten zu sein, mir wäre aber auch nichts unauffäligeres, als schwarze Klamotten eingefallen. Ohne überhaupt auf eine Reaktion von mir zu warten lief er einfach schon los und verlangte von mir ihm zu folgen. Das wäre jetzt wohl der letzte Moment für einen Rückzieher gewesen, doch ich folgte ihm jetzt einfach seufzend. Ich hatte ihm ja vorhin schon gesagt, dass ich ihm folgen würde. ''Wie läuft das jetzt eigentlich ab? Ich meine wie kommen wir zu den Leuten?'', fragte ich. Gut wir konnten beide fliegen, aber ich bezweifelte mal, dass die Leute uns einfach in ihre Wohnungen lassen würden, vor allem, wenn wir sagten was wir wollten. Auch wenn ich immer noch zweifel hatte war ich doch ein ganz bisschen neugierig, wie das ablaufen würde.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

(Tschuldigung ich schaue nebenher Supernatural >.< deswegen dauern meine Antworten etwas)

Jonas

Als ich fertig war bezahlte ich die wieder viel zu krasse Rechnung und sah auf die Uhr. Shit ich würde zu spät kommen. Ich zog nur die Hose und Schuhe wieder an ging in eine Gasse und ließ meine Flügel erscheinen. Mein Blondes haar färbte sich schwar und ich flog wieder Richtung Schloss. Dort sah ich die kleine Lady schon warten. Ich landete vor ihr, ließ meine Flügel verschwinden und meine Haare wurden wieder blond. Ich zog den Rest meine Klamotten an und merkte, dass der Alkohol langsam wirkte. Richtiger Mist, wenn man ein Gott war. Man vertrug einfach viel zu viel. Ich ging rüber zu Rose und grinste sie an. "Hey kleine Lady, nein Rose..." das war natürlch absicht. Ich fand es witzig, dass sie sich darüber aufregte. Vor allem fand ich es irgendwie sexy, wenn sie die Augen verdrehte. Sie hatte sich unauffälligere Klamotten angezogem. "Perfekt." sagte ich nachdem ich sie mit meinem Blick gemustert hatte. "Folg mir" wies ich sie an und schlug eine Richtung vom Schloß entfernt ein.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Wirklich begeistert schien er über meine Entscheidung nicht zu sein. Wenn er sich wirklich nicht mit Kindern beschäftigen wollte dann hätte er mir nicht die Wahl lassen sollen, dann hätte er von Anfang an sagen sollen, dass er sich nicht um das Kind kümmern würde. Ich nickte nur, als er meinte wir würden uns in einer Stunde vorm Eingang treffen. Bei seinem zwinkern verdrehte ich mir nur die Augen. Mir war wirklich egal, was er in seiner Freizeit tat, das war seine Sache. Keine Ahnung warum ich mich überhaupt auf diese Tour einließ, vielleicht hoffte ich einfach, dass er sehen würde, dass es auch andere Wege gab und er vielleicht netter zu den Leute war, auch wenn es eher unwahrscheinlich war, so wie ich ihm bisher begegne war. Zumindest gab es danach keinen Grund mehr mit ihm Zeit zu verbringen und konnte wieder mein normales Leben führen. Nachdem wir uns verabschiedet hatten ging ich nach oben in mein Zimmer und zog schwarze Klamotten an, unauffälliger ging es ja wohl nicht. Ich band mir meine Haare einfach zu einem Zopf zusammen, damit sie mich nicht stören würden. Da ich noch Zeit hatte zeichnete ich etwas, es würde mich etwas ablenken.
Als es Zeit wurde zog ich mir noch eine Sweatshirtjacke über, bevor ich nach unten ging und vor dem Eingang auf Jonas warte.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

Sie wollte also lieber, dass ich das Kind tötete als, dass es sich die anderen holten. Tja die Frage war doch eher ob es ein Psychoknirps war oder nicht. "Schön." antwortete ich lediglich und atemte laut hörbar aus. Ich kippte mir noch ein paar Schluck Whiskey rein. Langweile hin oder her auf was für Ideen kam ich denn momentan da bitte???
Sie stimmte meiner Bedingung zu und würde sich umziehen. Na fein wenigstens mal kein Weib welches nur rumjammerte sondern wirklich tat was man ihr befahl. Daran könnte ich mich gewöhnen. "Wir treffen uns in einer Stunde vor dem Haupteingang des Schlosses ich hab noch was zuerledigen." Ich zwinkerte ihr zu und verabschiedete mich dann.
Ich würde erst mal noch etwas Druck abbauen. Ich flog in die Stadt und besuchte das Pub mit den besonderen WÜnschen. Ich hatte die WHiskeyflasche mittlerweile leer gesoffen und orderte mir und der heißen Eskortdame ein paar kurze bevor es dann zur Sache ging.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Also hatte ich richtig gelegen und das Kind würde von Dämonen gequält werden, wenn sich Jonas nicht darum kümmerte. ''Kann sein, aber wenn das Kind doch lieb ist will ich nicht, dass es von Dämonen gequält wird'', gab ich ihm zu verstehen. Ich wusste nicht, ob es die beste Idee war zu dem Kind zu gehen, aber ich konnte mir einfach nicht vorstellen, warum ein Kind es verdient hatte zu sterben, das einzige was passieren könnte war eine Krankheit oder ein Unfall oder so, aber das würde ich wohl später sehen.
Ich begab mich also gleichzeitig auch in Gefahr, wenn ich ihn begleitete, weil es eben das Risiko gab, dass mir etwas passieren könnte. Solange ich ihm nicht zu nah kam sollte das aber eigentlich nicht das Problem sein. ''Schon verstanden, ich halte mich an deine Anweisungen und sterbe dafür nicht'', fasste ich zusammen. Sollte ja eigentlich nicht so sonderlich schwer werden. Als er meine Klamotten kritisierte sah ich an mir runter. Was war denn falsch an dem Outfit? Es war doch ganz normal und nicht grellpink oder so etwas. Seufzend wandte ich mich wieder an Jonas. ''Klar, ich ziehe mich um.'' Seufzend fuhr ich mir durchs Haar. Wo rauf ließ ich mich da gerade eigentlich ein? Als er mir Whisky anbot schüttelte ich den Kopf und stand auf. ''Dann gehe ich mich mal umziehen. Wo treffen wir uns?'', fragte ich ihn. Keine Ahnung, wann er los wollte, aber mir war eh der Appetit vergangen, da konnte ich auch jetzt schon gut auf mein Zimmer gehen.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

"Das Kind wird von den Dämonen geholt oder hat Glück und der Alte Sack bequemt sich dazu sich die Seele des Kindes zu holen und sie in sein ach so tolles Himmelreich zu holen. Aber dieser Heuchler schert sich eher um die Gläubigen als um Kinder. Also entweder ich oder Dämonen. Ich lasse dich entscheiden. Ich weiß auch nicht was das Kind getan haben soll, dass es auf meiner Liste gelandet ist. Das sehe ich immer erst, wenn ich ihre Seelen habe. Aber nicht alle Kinder sind liebe kleine Rotzlöffel vergiss das mal nicht" Ich hatte schon so viele Psychopathen die grade mal 8 oder 9 waren aber auch Kinder die eigentlich nichts für ihre Taten konnten. Ich fand es nich unmoralisch aber Kinder zu töten hinterließ einen Beigeschmack und der verfolgte mich tagelang. Auf den Scheiß hatte ich wirklich keine Lust.
Ich nickte als sie ihre Forderung stellte. "Du kannst abhauen wann immer du willst aber du tust was ich sage sonst kann ich deine Sicherheit nicht gewährleisten. Wenn ich dabei bin..naja du weist schon und er dich attackiert und ich dich berühre währenddessen wirst auch du sterben. Also halt dich an meine Anweisungen"
Ich stand auf und begutachtete sie. "Du ziehst dir doch was unauffälligeres an oder?" Ich nahm noch einen Schluck aus der Whiskeyflasche und hielt sie ihr hin. Man wollte ja nicht noch als egoist abgestempelt werden. Auch wenn ich meinen super Whiskey normal nie teilte.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Ich seufzte genervt, natürlich war er über meinen Namen amüsiert, damit hatte ich aber gerechnet, er fand es ja schon vorhin mit den Blumen amüsant. ''Okay, Jonas'', sagte ich und lächelte leicht. Immerhin hatte ich jetzt einen Namen und musste ihn nicht mehr als Typ oder Gott bezeichnen. Ich hörte ihm zu während er mir erzählte welche drei Personen nun auf seiner Liste standen. Ein Vergewaltiger und ein alter Mann, sollten beide nicht so das Problem sein, so lange ich nicht zu dem Vergewaltiger nett sein musste. Schwer schluckte ich, als er meinte das dritte sei ein Kind und ich seine roten Augen sah. Ihm schien es auch nicht zu gefallen, dass das dritte Opfer ein Kind war. Vielleicht war er doch nicht ganz so abgestumpft, wie ich bisher dachte. Nannte er mich gerade wirklich Schätzchen?! Konnte er mich nicht einfach mit meinem richtigen Namen ansprechen? ''Schon verstanden. Nur... was passiert mit dem Kind, wenn sich jemand anders um es kümmert? Du meintest vorhin, dass deine Methode noch relativ human ist...'' So wie er es vorhin erklärt hatte würde das Kind so oder so sterben und da wollte ich einfach nicht, dass es noch zusätzlich gequält wurde. Angestrengt überlegte ich, ob ich mit ihm gehen sollte oder nicht. Er hatte also nur sein Leben geschützt... aber trotzdem würde er nachher drei Menschen umbringen. Seufzend richtete ich den Blick auf die Tischplatte, fuhr mir durchs Haar fuhr, bevor ich zu ihm auf sah. ''Okay... ich komme mit. Unter der Voraussetzung, dass ich verschwinden kann, wenn mir das zu viel wird'', meinte ich. Ich wusste nicht, worauf ich mich da gerade einließ und ob es eine gute Idee war, aber ich wollte einfach sicher gehen, dass ich da weg konnte, wenn ich meine Entscheidung bereute.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

Ich musste einfach grinsen. Dieses Mädchen war unterhaltung pur. "Rose..." Da wären wir wieder bei den Blümchen. "Mein Name ist..hm..nenn mich einfach Jonas." Ich versuchte zu lächeln was aber wahrscheinlich eher bizarr aussah. "Der erste ist ein Vergewaltiger, der wird wohl am meisten Rummurren, Nummer Zwei ist n alter Tattergreis dessen Zeit auf jeden Fall abgelaufen ist und Nummer Drei...ein Kind. Verdammt ich sagte doch ich will keine Kinder mehr." In mir stieg die Wut auf die meine Silbernen Augen rot aufglühen ließ. Mir waren Vergewaltiger oder sonstige Arschlöcher wirklich schnuppe aber um die Kinder wollte ich mich nciht kümmern. "Gut Nummer drei wird übersprungen, soll sich doch jemand anderes mit denen die Finger schmutzig machen. Achja und Schätzchen ich bin der Gott des Todes. Alles was ich anfasse stirbt. Also Sicherheitsabstand halten solange ich nicht die komplette Kontrolle habe ok?" Wir wollten ja keinen Unfall haben. "Also kommst du mit? Das heute morgen war...außerhalb meines Jobs. Die wollten mich tot sehen und ich habe mich gewehrt." log ich ziemlich überzeugend. Lügen lernt man halt irgendwann und ich wollte irgendwie, dass sie mitkam.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Eine Weile aß ich einfach, bis sich auf einmal jemand vor mich setzte. Das konnte doch jetzt nicht wahr sein... Wo kam der denn jetzt her? Als er mich wieder kleine Lady nannte verdrehte ich genervt die Augen. ''Rose'', meinte ich nur. Er konnte sich wohl denken, dass es meine Name war, da es ja gerade darum ging. Ich aß einfach weiter mein Essen, wollte mich nicht groß von ihm stören lassen, doch das klappte nur bedingt. ''Schlägst du gerade ernsthaft vor, dass ich mitkomme und zusehe wie du drei Menschen umbringst?'', fragte ich fassungslos. Das konnte doch kein ernst gemeinter Vorschlag sein oder? Vielleicht könnte ich ihm zeigen, dass man auch anders mit den Leuten umgehen konnte, aber wollte ich dafür wirklich mitansehen, wie er diesen Leuten die Seele nahm. ''Was sind das für Leute?'' fragte ich. Auch wenn es unwahrscheinlich war, dass ich mit gehen würde, ich traute dem ganzen nicht wirklich, durfte ich doch noch fragen, was es für Leute waren, die er umbringen würde oder? Es machte ja doch einen Unterschied, ob die Leute alt waren oder jung, verbrechen begangen hatten oder nicht. Ich wusste ja nicht mal, wie er seine Aufträge bekam. Ob es Leute waren, die, aus welchen Gründen auch immer, starben oder es einfach irgendwelche Leute waren.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

Da kam er wieder. Dieser GEruch. Er war shwach aber ich folgte ihm. Und da saß sie. Die kleine Lady war am essen. Ich beobachtete sie eine Zeit lang. Ich hatte bisher die halbe Flasche WHiskey ausgetrunken aber spürte noch nichts. Ich ging zu ihr herüber und lies mich auf dem Stuhl ihr gegenüber nieder. "Guten Tag kleines Lady" Ich grinste.
Sie war auf den Beinamen den ich ihre gegen hatte wohl nicht wohl gesonnen. "Hey ich kenne deinen Namen nicht also muss ich dich wohl so nennen." Ich zuckte unschuldig mit den Schultern. "Ich hab wieder nen Job naja eigentlich sogar drei. Wenn du willst kannst du mitkommen und dann machen wir es beim ersten mal auf meine Tour und beim zweiten mal auf deine Tour. Beim dritten mal wird sich entscheiden was besser ankam. Vielleicht macht es das ganze ja etwas interessanter und du siehst wie ich arbeite?" Unkonventioneller Vorschlag. Sie kannte mich nicht und wollte sicher nicht sehen wie ich Leuten die Seele abnahm. Aber sie hatte doch groß getönt, dass man es auf eine andere Weise machen könnte. Also könnte sie sich diesmal unter Beweis stellen oder eben kläglich scheitern.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Eine Weile schaffte ich es tatsächlich mich mit dem Zeichnen abzulenken. Irgendwann war ich jedoch mit meinem Bild fertig und packte dadurch meine Sachen zusammen. Nach dem ganzen stillen sitzen brauchte ich einfach etwas Bewegung, weswegen ich aufstand und beschloss etwas durch den Garten zu laufen. Dabei begegnete ich auch George einem guten Freund von mir. Wir liefen eine Weile zusammen durch den Garten und unterhielten uns dabei. Das deutlich fröhlichere Gespräch schaffte es auch mich ganz von dem Gespräch mit dem Gott abzulenken. Nach einer Weile verabschiedeten wir uns jedoch und ich ging nach drinnen. Zu erst ging ich auf mein Zimmer, um meine Sachen weg zu bringen. Da es inzwischen doch schon etwas später war, beschloss ich mir in der Cafeteria etwas zu Essen zu holen. Es gab hier immer so eine große Auswahl an Essen, das man sich gar nicht entscheiden konnte, was man Essen sollte. Ich entschied mich einfach nur für ein paar Nudeln, mit denen setzte ich mich an einen der Tische und fing an zu essen.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

Als ich in meinem karg eingerichteten Zimmer ankam ließ ich meine Klamotten auf dem Boden liegen und stolzierte nackt unter die Dusche. Das heiße Wasser war grade verdammt angenehm. Der Duschschaum änderte sich von weiß zu leicht rosa als ich das restliche Blut von meinem Körper wusch. Es dauerte nicht lange bis ich mit nur einem Handtuch bekleidet aus dem Bad trat und meinen Kleiderschrank nach frischen Sachen durchsuchte. Ich zog mir eine Jeans, SHirt und meine Lederjacke an. Danach Schuhe und socken die ich wahrscheinlich eh wieder irgendwo liegen lassen würde. Gut wenn man keine Geldprobleme hatte. In 1000 Jahren konnte man so einiges an Geld anhorten. Hier würde es auch schlimmer aussehen, wenn ich mir nicht eine von den Putzhilfen leisten könnte.
Mein Weg führte mich in die Caféteria wo ich den Schrank mit dem ALkohol plünderte. Zwei Flaschen Whiskey und eine Flasche Wasser und ein saftiges Steak. Da Fleisch aß ich im stehen und kippte die Wasserflasche hinterher. Danach folgte ein wunderbarer rülpser. Hörte ja eh niemand also auch kein Grund zum Schämen. DIe eine WHiskeyflasche schob ich mir in die Jackentasche während ich die andere öffnete und einen großzügegen Schluck trank. "Ahhhh wunderbar.." Ich seufzte zufrieden. Mittlerweile war es nachmittag und der himmel bewölkt. Ich fragte mich was die kleine Lady wohl grade machte.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Bei seiner Bemerkung verdrehte ich die Augen. ''Es sind ja nicht nur Blumen, sondern jede Art von Pflanze'', versuchte ich mich zu verteidigen. Keine Ahnung, warum ich das überhaupt tat. Ich war solche Sticheleien gewöhnt und ignorierte sie meistens, aber bei ihm ging das irgendwie nicht. Ich wollte das einfach nicht auf mir sitzen lassen. Wahrscheinlich waren wir aber wirklich grundsätzlich unterschiedlich. Ich war nett und höflich und er hatte Spaß am töten und war ungehobelt. Bei dem Kommentar zum Glitzer verdrehte ich die Augen. ''nein kein Glitzer.'' Ich sah es ja nicht selber, aber ich hätte es wohl sicher mitbekommen, wenn alles um mich glitzerte, während meine Flügel zum Vorschein kamen.
Ihn schien es auch zu überraschen, dass ich als hier bei ihm saß. //Wahrscheinlich etwas von beidem...//, dachte ich mürrisch. Gerade wünschte ich mir, dass es anders wäre, aber so war ich nun mal.
Ich sah zu ihm auf, als er aufstand. Nannte er mich gerade ernsthaft kleine Lady?! ''Ich bin nicht klein'', gab ich zurück. Skeptisch beobachtete ich ihn, als er sich verbeugte und dann auf den Weg ins Schloss machte. Was sollte das werden? Ich bezweifelte, dass wir uns wieder sehen würden und ich brauchte ihn jetzt auch nicht unbedingt noch einmal zu sehen. Seufzend fuhr ich mir durchs Haar. Irgendwie war ich doch ganz froh wieder alleine zu sein. Um mich von diesem wirklich komischen Gespräch abzulenken versuchte ich mein Bild zu zeichnen, zumindest etwas Ablenkung.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

"Ha also wenigstens Blümchen:" ich musste grinsen. Hatte also doch nicht ganz falsch gelegen. "Tja dann sind wir wohl das komplette Gegenteil voneinander. Ich nehme leben und du gibst leben." Ich rieb mir das Kinn und massierte mir danach die Schläfen. Von dieser grellen SOnne bekam ich langsam echt Kopfschmerzen. Wenn es nacht war, war allgemein alles besser. "Und verwandelst du dich wenigstens mit glitzer oder sind da nur deine Blümchen?" Tja ich konnte es einfach nicht lassen.
"Erstaunlich, dass du die ganze Zeit hier sitzen bleibst. Entweder hast du Angst vor mir oder bist eine von diesen hyper netten Wesen." Ich musste eh bald los duschen und ich konnte jetzt echt nen Glas Whiskey vertragen. Whiskey eine der besten Erfindungen dieser niederen Wesen. Und der Sex. Meine Gedanken fingen an abzudriften, ich würde mir wohl mal wieder den Abend mit ALkohol und Frauen versüßen. Ich stand auf und streckte mich. "Es war unterhaltsam mit dir kleine Lady. Wir sehen uns wieder" Das war ein versprechen oder eine Drohung. Würde mich interressieren wie sie es interpretierte. Ich verbeugte mich und grinste sie nekisch an.
Ich musste erst mal duschen und mir was anderes anziehen. Und verdammt ich brauchte was zu essen.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Ich wusste zu seinen Erklärungen nichts weiter zu sagen. Gut die Leute mussten wohl früher oder später sterben, aber so wie er voller Blut gewesen war konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Leute harmlos gestorben waren, aber ich wollte auch nicht weiter über das Töten von Leuten unterhalten. Ich konnte nicht anders, als die Augen zu verdrehen, als er mich fragte, ob ich alles in Glitzer und Blumen hüllen konnte. Wahrscheinlich war das so das größte Vorurteil was es gab. Das meine Fähigkeiten wirklich etwas mit Pflanzen zu tun hatte ließen wir jetzt einfach mal außen vor. ''Ich kann heilen und allgemein Pflanzen kontrollieren. Das mit den sozialen Kontakten merkt man gar nicht'', meinte ich sarkastisch. So direkt und auch ungehobelt wie er sprach war das vielleicht auch kein Wunder. Nur eins Verstand ich noch nicht, wenn er so wenig mit anderen zu tun hatte, warum saß er dann hier und unterhielt sich doch recht ausführlich mit mir? Das schien er nicht mal selber zu wissen. Wobei... warum saß ich eigentlich noch hier? Ich hätte ja auch einfach weg gehen können und dann hätte sich dieses gesamte Gespräch gehabt. Gut vielleicht hatte ich auch noch immer etwas Angst vor ihm und traute ihm dementsprechend nicht. Oder ich war einfach mal wieder zu verdammt freundlich, dass ich nicht einfach gehen konnte.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

"Aha.." war der einzige Kommentar der mir zu ihrer Aussage einfiel. Zeichnen erschien mir irgendwie langweilig. Man sitzt stundenlang da und kritzelt striche auf ein blatt papier, welches eh nicht lange überdauerte. Oder ich war wohl einfach hobbylos. "Tja hast du eine bessere idee? Wenn ich sie nicht töte wird es jemand anderes tun. Lieber ein Gott tut es als einer der Handlanger meines 'Bosses'. Nehme ich sie mir nehme ich sie in mir auf und sie sterben schnell. Nehmen die anderen sie sich werden sie gefoltert und so lange am leben gelassen bis sie um gnade winseln. Da finde ich meine Methode noch relativ human. " Wieso versuchte ich mich zu rechtfertigen?
"Eine Fee also? Und was sind deine Fähigkeiten? Kannst du alles in Blümchen und glitzer hüllen?" ICh konnte meinen sarkastischen Unterton nicht unterdrücken. Nicht dass ich es wirklich gewollt hätte. "Ich begegne normal nciht vielen wesen ich halte mich eher...naja ich bin gern für mich, denn irgendwann erscheinen die Namen in meiner Liste und das wäre dann wohl unangenehm. Außerdem halte ich nicht viel von sozialem Kontakt. Ich weiß nicht mal warum ich gerade so viel Konversation mit dir betreibe."
Sie war interressant und das war verdammt creepy, denn eigentlich fand ich nur mich interessant. Das würde mit sicherheit noch verdammt witzig werden. Vielleicht würde sie bald mein nächstes Opfer aber vorerst würde ich mir nachher den nächsten suchen. Meine Liste war lang und lieber sterben andere als ich. Solange ich Seelen bekam würde ich leben, das war mein Preis.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Wie konnte man nur so abgestumpft werden, dass man schon davon ausging, dass alles irgendwann an Bedeutung verlor? Das konnte doch nicht einfach daran liegen, dass er so lange lebte oder? Gut er war wohl täglich mit dem Tod konfrontiert, aber das schien im ja Spaß zu machen, was ihn im ganzen nur noch unheimlicher machte. ''Zeichnen, schon als Kind hab ich recht viel gezeichnet, sah damals natürlich noch nicht so aus, wie jetzt, aber ich habe nie aufgehört zu zeichnen. Ich denke nicht das alles seine Bedeutung verliert. Dinge oder Menschen die dir wichtig sind verlieren nicht auf einmal ihre Bedeutung, sie bleiben wichtig.'' Es war irgendwie komisch, dass ich ihm das auch noch erklären musste. Unwillkürlich musste ich dabei an meine Familie denken, doch schob diese Gedanken schnell zur Seite.
Es überraschte mich etwas, als er mich fragte was ich war. ''Ich bin eine Fee, sollte man hier eher begegnen, als Göttern'', meinte ich und konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Feen waren ja nichts wirklich außergewöhnliches oder besonderes, dass er sie nicht kannte. Das er aber meinte, dass er den Geruch nicht kannte verwirrte mich etwas. Konnte man am Geruch ein Wesen identifizieren? Also ich konnte das definitiv nicht.
''Nein, aber es ist wohl auch nicht gerade toll, wenn auf einmal jemand vor ihnen steht, der sie umbringen will.'' Anscheinend konnte er nur direkt sein, was es sicher nicht leichter machte. Ich konnte einfach nur den Kopf schütteln, als er meinte es wäre witziger, wenn sie sich wehrten. Dieser Typ war doch krank.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

Sie schien von meinem Kompliment nicht wirklich überzeugt gewesen zu sein. Aber ich ging auch nicht weiter darauf ein. "Traurig? Ja kann sein. Aber alles verliert doch irgendwann an Bedeutung mit der Zeit. Oder gibt es irgendwas was du lange Zeit gemacht hast und immer noch tust? Wird es dir nicht irgendwann langweilig? Und jetzt mal abgesehen von Grundbedürfnissen wie essen, trinknen oder schlafen." Ich sah si eingehend an. Sie war komisch. Und sie dachte wahrscheinlch dasselbe über mich. Witzig. Ich musste grinsen.
"Du weißt was ich bin aber was bist du? Ich kenne den Geruch nicht und ansehen tut man es dir auch nicht"
Hm..ich bin also gesprächig bei ihr. Wird im Protokoll vermerkt. Ich musste wieder irgendwas aufschlitzen um wieder normal zu werden. Ich wusste nicht mal mehr wirklich warum ich sie angelabert hatte. Langeweile konnte einen doch nicht so hirntot machen, dass man die Gesellschaft von jemanden haben wollte. "Es ist übrigends nicht meine Art die niederen Wesen sachte an ihren tot heranzuführen. Soll ich etwa sagen hey du verreckst jetzt zwar aber scheiß drauf jeder muss mal dran glauben? Ich mache nur meinen Job und das ist für mich langweilig und für die die es trifft halt beschissen. Und wenn sie sich wehren wirds halt witziger"

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3

Benutzerbild
Online
Beigetreten: 28.04.2012
Beiträge: 8952
Blutstropfen: 27467

Rose
Ich war doch überrascht, als er meinte ich habe Talent, mit einem Kompliment hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. ''Wer weiß'', murmelte ich nur. Ob er sich wirklich für die Geschichte interessierte oder ihm wirklich nur langweilig war und sich die Zeit mit mir vertreiben wollte wusste ich nicht. Eigentlich könnte es mir aber auch egal sein, wer wusste ob wir uns überhaupt noch mal sehen würden war ja eh die Frage. Das Schloss war so groß, da war es wohl doch nicht so einfach sich über den Weg zu laufen.
Auch wenn er meinte ich brauche keine Angst zu haben, beruhigte es mich nicht unbedingt. Ich stand nicht auf seiner Liste, aber wer sagte mir denn, dass es bald anders sein würde. ''Könnte man das nicht auch sanfter machen? Das hört sich irgendwie sehr traurig an... Es gibt doch so vieles was man genießen kann'', meinte ich. Gut er musste die Leute wohl umbringen, aber als ob man das mit Gewalt machen musste? Man könnte doch auch den Leuten versuchen die Angst zu nehmen. Zwar war ich auch etwas älter, als ich aussah, aber ich konnte auch nicht nachvollziehen, wie es war 1000de von Jahren zu leben.

Benutzerbild
Offline
Beigetreten: 02.10.2014
Beiträge: 426
Blutstropfen: 1465

Jonas

Erinnerungen. Ich hatte schon so viele Dinge die ich vergessen hatte und Erinnerunge an die ich mich einfach nicht erinnern wollte.
Ich betrachtete einige Zeit ihren Skizzenblock aber den Sinn dahinter sah ich noch immer nicht ganz. Ich zuckte mitden Achseln.
Konnte mir ja auch egal sein. "Naja Talent hast du. Vielleicht zeigst du mir irgendwann mal diese Geschichten die du erzählen willst."
Sie rutschte merklich von mir weg. Natürlich. Jeder hatte Angst vor mir und ich gab mir nicht mal Mühe um es irgendwie anders herum drehen zu wollen. Ich war so lange Zeit allein. Sie würde wahrscheinllich auch noch irgendwann umkommen.
"Du stehst nicht auf meiner Liste du brauchst keine Angst zu haben." Ich trank den Rest Kaffee und war den Becher in einen Mülleimer. "Ich bekomme Namen und nehme ihre Seelen. Ich mache meinen Job und wenn diese Leute anfangen rumzujammern muss man halt gewalttätig werden. Mal abgesehen davon dass ich eh nicht sterben kann. Wenn man so lange lebt gibt es nichts mehr was spaß macht es fuckt einfach alles nurnoch ab"
Man warum redete ich so viel? Warum rechtfertigte ich mich überhaupt? Sie hatte wohl einfach irgendwas. Die Frage war wa war dieses etwas.

zoey lynn chan aka amai lynn chan aka amu chan wer kennt mich noch :3